Ora in onda

Titolo

Artista

Programma attuale

#PianoM

14:00 17:00


Tourismus: Staatshilfen für Skiliftbetreiber genehmigt

Scritto da il 4 Agosto 2021

Der Wintertourismus war von der Corona-Krise besonders hart betroffen. So ist heuer die ganze Wintersaison ist ausgefallen und hat in Südtirol zu großen Verlusten geführt. Die Regierung in Rom hat in der Folge zusammen mit den Regionen und Autonomen Provinzen Kriterien für die Unterstützungsmaßnahmen im Sektor Tourismus ausgearbeitet.

Neben von der Regierung bereits beschlossenen Verlustbeiträgen wurde so ein 800-Millionen-Euro Hilfspaket für Wintersportgebiete auf den Weg gebracht. Tourismuslandesrat Arnold Schuler berichtet über die Verhandlungen, die dazu geführt hatten: “Wir haben in unzähligen Sitzungen über die Kriterien für die Aufteilung dieser Gelder gesprochen.” Erfreulich ist laut Schuler das Ergebnis: “Es ist uns gelungen, in den Verhandlungen insgesamt ein Drittel der Gelder für Südtirol zu sichern.”

Heute (4. August) hat die Europäische Kommission nun die Auszahlung von 430 der 800 Millionen für die Skiliftbetreiber genehmigt. “Da ungefähr ein Drittel der Mittel nach Südtirol fließen wird, können wir in diesem Fall mit 165 Millionen Euro an Entschädigung für die Ausfälle an die Südtiroler Skiliftbetreiber rechnen”, rechnet Schuler vor. Die Beiträge werden nun von den italienischen Behörden geprüft und erfolgen in Form von Direktzahlungen für einen Teil der Umsatzverluste, die zwischen dem 4. Dezember 2020 und dem 30. April 2021 eingetreten sind. Weitere 91 Millionen Euro des Hilfspaketes hat Südtirol für die Wintergebiete erhalten und vier Millionen aus diesem Fond werden als Beiträge an die Skilehrer ausgezahlt.

“Die Beihilfemaßnahmen sind für viele existenzsichernd, denn der Wintertourismus sorgt in Südtirol in gewissen Gegenden für einen großen Teil des Jahreseinkommens”, betont Schuler, der darauf hinweist, der sich bei Landeshauptmann Arno Kompatscher, bei Senator Dieter Steger und auch beim Amtskollegen Giuliano Vettorato für den Einsatz auf nationaler Ebene bedankt.


Opinione dei lettori

Commenta

La tua email non sarà pubblica. Campi obbligatori *