Ora in onda

Titolo

Artista

Programma attuale


Runde 3 für “Euregio macht Schule”: Einreichungen ab sofort möglich

Scritto da il 28 Novembre 2022

Von der Geschichte der Euregio über die verschiedenen Sprachen bis hin zur Zukunft der Europaregion. In zehn Modulen lernen Schülerinnen und Schüler die Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino kennen und erstellen Plakate, die über die Zusammenarbeit der Euregio informieren. An dem länderübergreifenden Schulwettbewerb “Euregio macht Schule” können Grund- und Sekundarschulklassen aus Tirol, Südtirol und dem Trentino teilnehmen. Einreichungen sind ab sofort bis zum 14. April 2023 möglich. Den neun Siegerklassen (drei aus jedem Landesteil) winken Geldpreise in Höhe von insgesamt 5000 Euro. Die Preisverleihung für die Gewinnerinnen und Gewinner wird im kommenden Jahr im Mai in Südtirol stattfinden.

Die Euregio stehe für Zusammenarbeit und Zusammenhalt – dieses Motto gelte auch für den Wettbewerb ‘Euregio macht Schule’, betonen der derzeitige Euregio-Präsident und Trentiner Landeshauptmann Maurizio Fugatti, Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher und Tirols Landeshauptmann Anton Mattle. Sie laden dazu ein, über diesen Wettbewerb auf spielerische Art und Weise die vielen Facetten der Euregio kennenzulernen.

Mit zehn interaktiven Lernmodulen die Euregio kennenlernen

Schulklassen, die sich für eine Teilnahme anmelden, erhalten ein in zehn Puzzleteile unterteiltes Euregio-Poster zum Aufhängen im Klassenzimmer. In zehn Lerneinheiten werden verschiedene Themen zur Europaregion erarbeitet. Sobald eine Lerneinheit bearbeitet ist, ergibt sich ein Puzzleteil, das ausgeschnitten, personalisiert und auf das Euregio-Poster geklebt wird. Genaue Anleitungen zur Durchführung der Aufgaben zu jedem einzelnen Thema sind auf der Lernplattform euregio.ph-tirol.at sowohl in Deutsch als auch Italienisch zu finden. Nach Abschluss der Arbeitsaufträge fotografiert die Klasse das Puzzle und lädt es auf der Website “Euregio macht Schule” hoch. Die eingereichten Plakate werden von drei regionalen Jurys aus Fachleuten aus dem Bildungsbereich anhand von Kriterien wie Originalität, Kreativität und Inhalt bewertet. Jede Jury wählt drei Gewinnerplakate (3 pro Landesteil) aus, die dann im Mai in Südtirol bei der Abschlussveranstaltung ausgezeichnet werden.

Einreichungen ab sofort und bis zum 14. April möglich

“Euregio macht Schule” ist ein Leuchtturmprojekt der Europaregion und wurde auf Tiroler Initiative 2021 ins Leben gerufen. “Euregio macht Schule” ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, Grenzen zu überwinden und die Gemeinsamkeiten der drei Landesteile besser kennenzulernen. Landeshauptmann Kompatscher ruft besonders die Südtiroler Schulklassen zur Teilnahme auf, da dieses Projekt einen wichtigen Baustein in der Bewusstseinsbildung der Europaregion darstelle und dazu beitrage, dass Tirol, Südtirol und das Trentino näher aneinander rücken.

Sieger aus Südtirol: Herz-Jesu-Institut Mühlbach und Grundschule Badia

Im vergangenen Jahr haben insgesamt 53 Grund- und Sekundarschulklassen aus den drei Euregio-Ländern am Wettbewerb teilgenommen. Jeweils drei Klassen aus den drei Landesteilen konnten gewinnen: Aus Tirol waren dies die Volksschule Kufstein (klassenübergreifend), die Klasse 4A der Mittelschule Sillian sowie die Mittelschule Matrei am Brenner (klassenübergreifend). In Südtirol siegten die Klassen 3A und 3C des Herz-Jesu-Instituts Mühlbach sowie die Klassen 4 und 5 der Grundschule Badia; im Trentino das Istituto Comprensivo Trento 1 (Klasse 3D), das Istituto Comprensivo di Strigno e Tesino (Klasse 2E) sowie das Istituto Comprensivo di Levico Terme (Klasse 5D).


Opinione dei lettori

Commenta

La tua email non sarà pubblica. Campi obbligatori *