Ora in onda

Titolo

Artista

Programma attuale

Adoradio

17:00 20:00


Makroregionale Woche: Eusalp-Veranstaltungen in Brüssel

Scritto da il 7 Marzo 2022

Südtirol und das Trentino haben in diesem Jahr 2022 für Italien den Vorsitz der Europäischen Strategie für die Makroregion Alpen (Eusalp) inne. Die 2016 ins Leben gerufene Alpenraumstrategie, in der sieben Länder und 48 Regionen für eine nachhaltige Entwicklung des Alpenraumes zusammenarbeiten, ist die vierte offiziell in Brüssel anerkannte strategische Makroregion nach dem Baltikum, dem Donauraum und der adriatisch-ionischen Region.

In Brüssel beginnt mit heute, Montag, 7. März, die Woche der makroregionalen Strategien. In diesem Rahmen wird auch die Eusalp nicht nur vertreten, sondern auch Veranstaltungen durchführen. Einen Höhepunkt bildet das Treffen des Eusalp-Jugendrates am Mittwoch, 9. März. Der Eusalp-Jugendrat wird an einer Fortbildung der nach dem italienischen Journalisten benannten Stiftung “Antonio Megalizzi” zu den Themen Mobilität und Vernetzung, wirtschaftliche Entwicklung und Umwelt teilnehmen, um Vorschläge für die Zukunft der EU zu auszuarbeiten. Die Veranstaltung findet im gemeinsamen Haus der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino in der Rue de Pascale statt. Auf dem Programm des Jugendrates stehen zudem ein Besuch des EU-Parlaments und ein Treffen mit dem European Youth Forum, einer Plattform von über hundert Jugendorganisationen in Europa. Die Bewerbungen für die im laufenden Jahr fällige Erneuerung des Eusalp-Jugendrats laufen derzeit und noch bis zum 13. Mai.

Am Donnerstagnachmittag, 10. März, kommt das Leitungsgremium der Eusalp, das “Executive Board” zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen, um über die Tätigkeit und die Finanzierung der Aktionsgruppen (AG) in den nächsten Jahre zu entscheiden. Südtirol ist darin durch den Direktor der Umweltagentur, Flavio Ruffini, vertreten. Zudem werden mehrere der neun Eusalp-Arbeitsgruppen in dieser Woche in Brüssel zusammentreffen: So gibt es am heutigen Montagnachmittag eine Sitzung der AG9 zur Umsetzung des Green Deal. Dieser Aktionsgruppe, die sich mit dem Themenfeld Energie befasst, sitzt der Direktor der Klimahaus-Agentur, Ulrich Santa, vor. Für morgen, Dienstag, 8. März sind Treffen der AG2 zu strategischen Wirtschaftssektoren und der AG4 zu Mobilität und Engagement der Jugend geplant. Um intelligente Dörfer und ländliche Gemeinden geht es bei einem Zusammenkommen der Aktionsgruppe 5 am Donnerstag, 10. März. Am selben Tag findet um 9 Uhr auch ein Workshop zu Finanzdialog-Netzwerken statt und am frühen Nachmittag eine Sitzung der AG1 zu nachhaltiger Entwicklung und grüner Transition.


Opinione dei lettori

Commenta

La tua email non sarà pubblica. Campi obbligatori *