Ora in onda

Titolo

Artista

Programma attuale

Dolomiti Revival

12:00 14:00


Eusalp: Jugendliche können Zukunftsthemen der Alpen mitgestalten

Scritto da il 6 Aprile 2022

Junge Menschen aus dem gesamten Alpenbogen – auch aus Südtirol – haben vom 14. April bis 14. Juni Gelegenheit, sich in Zukunftswerkstätten und Webinaren der Europäischen Strategie für die Makroregion Alpen (Eusalp) aktiv mit verschiedenen Themen in den Alpen und Europa einzubringen: Es geht um Journalismus, Fake News, Arbeitsmöglichkeiten, Digitalisierung und die künftige politisch-gesellschaftliche Neuordnung in den Alpen. Anmelden können sich Menschen aus allen Mitgliedsländern und -regionen der Eusalp im Alter von 18 bis 29 Jahren aus allen Eusalp-Mitgliedsländern bis 11. April.

Die 2015 ins Leben gerufene Eusalp will den Alpenraum als attraktive, wettbewerbsfähige und grüne Region im Herzen Europas stärken. Sie verbindet sieben Staaten und 48 Regionen. Im Jahr 2022 haben die beiden Länder Trentino und Südtirol im Auftrag von Italien den Eusalp-Vorsitz inne. Von ihnen geht auch der Vorschlag für die fünf Veranstaltungen aus, bei denen sie mit der Megalizzi Foundation und der Beratungseinrichtung und Denkwerkstatt Skopìa zusammenarbeiten. Die Jugendlichen können dabei gemeinsam mit Journalistinnen und Journalisten sowie anderen Expertinnen und Experten Ideen und Vorschläge erarbeiten, die den Entscheidungsträgern der Eusalp unterbreitet werden sollen. Mit den Veranstaltungen verfolgen die Vorsitzländer ihr Ziel, dass die Politik der Makroregion Alpen verstärkt die Bedürfnisse und Anforderungen der jungen Generationen berücksichtigt.

Veranstaltungen mit der Megalizzi-Stiftung

Zwei Webinare befassen sich mit der Kommunikation in Europa und werden zusammen mit der Megalizzi-Stiftung organisiert:

“Fake news: instructions for use” (Umgang mit Fake News) am 14. April, 17.30 bis 19.30 Uhr unter Begleitung des Journalisten Carlo Canepa (Pagella politica – Facta.news);

“How to communicate the European Union? – What is the role of journalists today to narrate the impact of the European institutions?” (Kommunikation in der EU und der Rolle der Journalistinnen und Journalisten zur Vermittlung der europäischen Institutionen) am 14. Juni, 11 bis 13 Uhr mit dem Journalisten Marco Bresolin (La Stampa).

Zusätzlich findet am 24. Juni in Trient ein praktischer Workshop über das Schreiben von Artikeln und die Produktion von Podcasts statt.

Anmeldung für die mit der Megalizzi-Stiftung organisierten Veranstaltungen bis 11. April über das entsprechende Online-Formular.

Veranstaltungen mit Zukunftslabor „Skopìa“

Vorschläge der Jugendlichen für die Zukunft der Alpen zu sammeln und neu zu beleben ist das Ziel der drei Zukunftswerkstätten in Zusammenarbeit mit Skopìa:

“#1/ JOBS OF THE FUTURE IN THE ALPS” (Arbeitsplätze der Zukunft) am 22. April in Trient von 14 bis 18 Uhr (Sala Depero);

“#2/ THE FUTURE DIGITALIZATION IN THE ALPS” (Zukunft der Digitalisierung) am 3. Mai, Triest, 9-13 Uhr im Rahmen der „Digital Alps Conference“ (jährliche Veranstaltung zu den Herausforderungen der Digitalisierung in den Alpen);

“#3/ A FUTURE ORDER IN THE ALPS” (Künftige Neuordnung in den Alpen) am 4. Juni, Trient, 14.30-18.30 Uhr, an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (im Rahmen des Festivals der Wirtschaft).

An jedem dieser Workshops können 50 Jugendliche teilnehmen. Die Ergebnisse werden in Dossiers umgewandelt, den Entscheidungsgremien der Eusalp vorgelegt und beim Jahresforum – der abschließenden Veranstaltung des italienischen Eusalp-Vorsitzjahres im November 2022 in Trient – präsentiert.

Anmeldung für die mit Skopìa organisierten Veranstaltungen bis 11. April über das entsprechende Online-Formular.

Im Anhang Details zu den Veranstaltungen.


Opinione dei lettori

Commenta

La tua email non sarà pubblica. Campi obbligatori *